In den letzten Jahren sind die Mitgliederzahlen in unserm Verein erfreulicherweise stark angestiegen. Viele Neuimkerinnen und Neuimker haben den Anfängerkurs bei Pia Aumeier und Ihren MitstreiterInnen belegt. Für diese - aber nicht nur für diese - bietet der Verein die Möglichkeit, sich intensiver in die Imkerei einzuarbeiten. Erfahrungsgemäß dauert es schon eine Weile bis man mit seinen Völkern klarkommt.

PraxisKGAUm Erfahrungen auszutauschen und dabei auch praktische Handgriffe zu erlernen oder sich bei anderen etwas abzuschauen, treffen sich jeweils von März bis Oktober interessierte Vereinsmitglieder immer donnerstags ab 17.00 Uhr (außer am jeweils zweiten Donnerstag eines Monats) in der Kleingartenanlage "Gemeinwohl" an der Goethestraße in Witten-Annen. Verschiedene Imker und Imkerinnen haben dort Bienenvölker stehen, an denen gemeinschaftlich die Saison hindurch gearbeitet wird. AnfängerInnen können ein Jungvolk dazustellen und es mit Unterstützung zu einem überwinterungsfähigen Volk bringen. Die gemeinsame praktische Arbeit beantwortet viele Fragen, die im Laufe eines Bienenjahres auftauchen.

Auch ImkerInnen aus anderen Vereinen des EN-Kreises sind willkommen.

Natürlich kann ungünstiges Wetter zur Verschiebung oder zum Ausfall eines Kleingartentermins führen.

Im Jahr 2021 haben wir mit einer Umgestaltung unseres Bienengartens begonnen und dabei - trotz des Hochwasserschadens im August - sichtbare Fortschritte erreicht. Aber es gibt noch viel zu tun! 
Schon seit einiger Zeit treffen sich engagierte Vereinsmitglieder jeweils samstags um 10:00 Uhr in der Kleingartenanlage zu gemeinsamer Arbeit.
Wir werden diese Treffen auch in den Monaten ab November fortsetzen, solange das Wetter es gestattet.  
Hier eine Liste noch anstehender Arbeiten, die Interessenten gerne in Eigenregie übernehmen können (bitte vorherige Absprache mit Martin Halberstadt, T:0157 - 88620757):

  • Becken an der Wasserstelle renovieren
  • Wasserleitung zum Haus mit Anschlüssen für die Spülen innen und außen versehen und die Spüle außen fest aufstellen
  • Wasserablauf vom Dach in die Versickerung führen
  • Fliesen im vorderen Bereich des Hauses abschlagen
  • Zaun zum Gehweg erneuern
  • zwischen Zaun und Rasenfläche ei attraktives Beet mit bienenfreundlichen Stauden anlegen
  • Schilfbeet neben der Pergola auf etwa die Hälfte der Fläche reduzieren
  • einen neuen Apfelbaum pflanzen

Wer Fragen zu den Aktivitäten in den Kleingartenanlagen hat, hat kann sich an Thorsten Schanze wenden (T:0173 2591884).