monatsbrief ivww

+++ Aus dem aktuellen Rundschreiben von Martin (vom 08. Mai) +++ Den Bienen jetzt Raum geben!  +++ Spendenaktion für den Bienengarten +++ 

Erweitern, Ableger bilden, Raum geben - das ist das Gebot der Stunde. Gerade in der letzten Woche haben die Völker sehr viel Nektar eingetragen. Auch wenn die Frühtracht vorrausichtlich bald mit dem Ende der Rapsblüte ausläuft - setzt ruhig noch kurzfristig einen zweiten oder dritten Honigraum auf, wenn der erste oder gar der zweite Honigraum und der zweite Brutraum vollgetragen sind. Falls sich bis zum Trachtende nichts mehr getan haben sollte, nehmt ihr ihn wieder runter. Den Bienen gelingt es dann einfacher, den Honig zu trocknen. Zu viel leerer Raum erschwert diese Aufgabe. Ablegerbilden durch die Entnahme von Brutwaben und das Ersetzen durch Mittelwände im Brutnest schafft ebenfalls Raum. Die gute Frütracht und die damit verbundene starke Volksentwicklung fördern die Schwarmneigung. Bruträume voll mit Nektar lassen der Königin keinen Raum zur Eiablage. Ihr erkennt diese Situation gut daran, dass Brutzellen aus denen die Bienen geschlüpft sind nicht mehr bestiftet werden, sonderen sofort mit Nektar vollgetragen werden. 
+++

Es gibt viel zu besprechen, deshalb erinnere ich euch noch einmal an unser Vereinstreffen kommenden Donnerstag, dem 12.5.2022 um 19.00 am Christopherushof in Annen. 
Ich möchte allen Spendern für unseren Bienengarten schon jetzt danken: 895,00 € sind zusammen gekommen. Ihr könnt noch bis Ende des Monats spenden. Vielleicht gelingt es, die angepeilten 1000,00 € vollzukriegen. 
+++